Sie sind hier: Startseite Wer wir sind Personen Fellows

Fellows

Dr. Khangelani Moyo

Dr. Khangelani Moyo ist Honorary Research Fellow am Global Change Institute (GCI) der Witwatersrand-Universität, Südafrika. Er hat eine akademische Ausbildung in Migrationsforschung, Urbanistik, Soziologie und Sozialanthropologie. Er schloss seine Promotion an der Witwatersrand-Universität im Jahr 2017 ab und beschäftigte sich dabei mit der Mobilität von MigrantInnen in urbanen Räumen und der Aushandlung ihrer räumlichen Identitäten in Johannesburg.

Forschungsinteressen

Migrationsmanagement, Flüchtlingspolitik, Transnationalismus von MigrantInnen, räumliche Identität in der Stadt sowie soziale Vulnerabilität in der städtischen Peripherie.

Forschung

Integration von Geflüchteten in Freiburg

Dauer

16.09.21 bis 06.12.21

Porträt Dr. Maria Ayuk

Dr. Maria Ayuk

Dr. Maria Ayuk ist Expertin für Frieden und Sicherheit. Sie hat ihren Doktortitel in Global Studies an der Universität Leipzig erhalten und einen Master-Abschluss in Internationalen Beziehungen am Institut für Internationale Beziehungen in Kamerun. Sie ist Mitglied der Forschungsakademie Leipzig und des DAAD-Afrika-Alumni-Netzwerks. Sie ist ebenfalls akkreditiertes Mitglied des FemWise-Africa (Netzwerk afrikanischer Frauen zur Konfliktprävention und Mediation) im Rahmen der Friedens- und Sicherheitsarchitektur bei der Kommission der Afrikanischen Union. Außerdem ist sie aktives Mitglied des African Diaspora Youth Network. Zuvor arbeitete sie als Beraterin in Bonn bei der Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung für die Initiative für Nachhaltigkeit, Stabilität und Sicherheit in Afrika ("3S"-Initiative). Frau Dr. Ayuk hat ein breites Wissen im Sicherheitssektor und in Migrationsfragen.

Forschungsinteressen

Frieden und Sicherheit, Reform des Sicherheitssektors, politische Ökonomie in Afrika, Abrüstung, Demobilisierung und Reintegration, Klimawandel, Migration, Rasse, Politik und Global Studies.

Forschung

Rassismus in Deutschland

Neben ihrer eigenen Forschung nimmt Frau Ayuk als Beobachterin teil bei der von TANG e.V. durchgeführten Umfrage zu Rassismus in Deutschland.

Dauer

05.10.20 bis 04.12.20

Porträt Azakhiwe Zienna Höhling

Azakhiwe Zienna Höhling

Azakhiwe Höhling ist Doktorandin am Institut für Asien- und Afrikastudien der Humboldt-Universität zu Berlin (Deutschland). Ihre Doktorarbeit konzentriert sich auf die Überschneidung von Klasse, "race", gender und Ethnizität beim Othering von Afrikanern im Kontext von Migration. Sie erwarb ihren M.A. in Soziologie und schloss ihr Studium an der University of Glasgow (Schottland) mit Auszeichnung ab. Darüber hinaus verfügt sie über einen M.A. in Sozialwissenschaften des Global Studies Programms am Institut für Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Deutschland) und der Universität Kapstadt (Südafrika).

Forschungsinteressen

Afrikanische Migration, intersektionelle Ungleichheiten und rassische Ungerechtigkeiten gegenüber Afrikanern (dem schwarzen Körper) und Kulturrelativismus.

Regionale Schwerpunkte

Südliches Afrika und Europa (Deutschland)

Forschung

Rassismus in Deutschland aus der Perspektive von Menschen mit afrikanischer Abstammung 

Im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!“  führt IDAV e.V. & The African Network of Germany e.V., Bundesnetzwerk TANG dieses Modellprojekt durch. 

Dauer

September bis Dezember 2020