Sie sind hier: Startseite Was wir tun Events/Mediathek ACT in Video

ACT in Video

ACT in Video ist ein innovatives Format zur Verbesserung der Wissenschaftskommunikation und zum Abbau von Asymmetrien in der Wissensproduktion. Unsere Sprecher*innen stellen ihre Forschungsthemen auf kurze, prägnante Weise vor. Durch englische, deutsche und französische Untertitelung überschreiten diese Videos problemlos geographische und sprachliche Grenzen.
Wählen Sie die Sprache der Untertitel auf der unteren Leiste des Videorahmens aus. Logo ACT in Video

 

"Die simbabwische Migrationskrise ist die größte politische Chance Südafrikas"

(März 2021)

Dr. Khangelani Moyo, unabhängiger Forscher, Johannesburg, Südafrika

Dr. Khangelani Moyo hat eine akademische Ausbildung in Migrationsstudien, Urbanistik, Soziologie und Sozialanthropologie. Er schloss seine Promotion an der Wits University im Jahr 2017 ab und konzentrierte sich auf Migrationsbewegungen in urbanen Räumen und wie ihre räumlichen Identitäten in der Stadt Johannesburg verhandelt werden. Seine Forschungsinteressen umfassen Migrationsmanagement, Flüchtlings-Governance, migrantischer Transnationalismus, räumliche Identität in der Stadt und soziale Verwundbarkeit in der urbanen Peripherie. Er ist außerdem assoziierter Mitarbeiter des Arnold-Bergstraesser-Instituts in Freiburg, wo er an einem Forschungsprojekt über die politischen Aspekte der Flüchtlings-Governance in Afrika mitarbeitet.

Website

Neueste Publikationen:

The Corona Virus and Migration Governance in South Africa: Business As Usual?

Transnational Habitus and Sociability in the City: Zimbabwean Migrants’ Experiences in Johannesburg, South Africa

"Abbau von Asymmetrien in der Wissensproduktion"

(März 2021)

Prof. Dr. Andreas Mehler, Direktor von ACT, Freiburg, Deutschland

Prof. Dr. Andreas Mehler ist Direktor des Afrika-Zentrums für Transregionale Forschung (ACT) an der Universität Freiburg. Er ist seit Oktober 2015 Direktor des Arnold-Bergstraesser-Instituts (ABI) und Professor für Politikwissenschaft an der Universität Freiburg, nachdem er von 2002 bis 2015 Direktor des GIGA Instituts für Afrika-Angelegenheiten in Hamburg war. Er ist Präsident des Vorstands des Maria Sibylla Merian Institute for Advanced Studies in Africa (MIASA).

Website